WIPO

WIPO
World Intellectual Property Organization, Weltorganisation für geistiges Eigentum, Organisation Mondiale pour la Propriété Intellectuelle (OMPI); gegründet 26.4.1970; auf der Grundlage des Übereinkommens zur Errichtung der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO-Konvention vom 14.7.1967, BGBl 1970 II 295) errichtet. Seit Dezember 1974 hat sie den Rang einer UN-Sonderorganisation ( UN).
- Sitz: Genf.
- Mitglieder (2003): 180 Länder.
- Ziele: Förderung des weltweiten Schutzes des geistigen Eigentums durch Zusammenfassung der auf diesem Gebiet tätigen und auf multilateralen Verträgen beruhenden Organisationen.
- Zwei Hauptrichtungen: Gewerbliche Schutzrechte (Erfindungen, Handelsmarken, Patente, gewerbliche Muster) und Urheberrechte (Berner Übereinkunft).
- Aufgaben und Tätigkeit: Hilfeleistungen für Entwicklungsländer. Bes. Aktivitäten im Rahmen folgender Programme: Ständige WIPO-Programme für Entwicklungsarbeit im Zusammenhang mit gewerblichen Schutzrechten und Urheber- sowie Nachbarschaftsrechten; ständiger WIPO-Ausschuss für Patentinformationen des internationalen Dokumentationszentrums für Patente in Wien sowie WIPO-Dienste für internationale Registrierung von Handelsmarken; internationale Depositenstelle für gewerbliche Muster, internationale Registrierung von Namens- und Urheberrechten, internationale Beantragung von Patentrechten.
- Veröffentlichungen: U.a. Copyright (monatlich), Industrial Property (monatlich), Intellectual Property in Asia and the Pacific (vierteljährlich).
- Weitere Informationen unter www.wipo.org.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • WIPO — abbrv. World Intellectual Property Organization. The Essential Law Dictionary. Sphinx Publishing, An imprint of Sourcebooks, Inc. Amy Hackney Blackwell. 2008. WIPO …   Law dictionary

  • Wipo — (* vor 1000; †  nach 1046) war ein mittellateinischer Dichter und Historiograph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 2.1 Textausgaben 2.2 Sekundärliteratur …   Deutsch Wikipedia

  • Wipo — [ˈwaɪpəʊ ǁ poʊ] noun LAW ORGANIZATIONS World Intellectual Property Organization; an organization that protects the rights of the owners of intellectual property (= something on which someone owns the legal rights to be the only producer or… …   Financial and business terms

  • Wipo — Wipo, deutscher Geschichtschreiber des Mittelalters, aus Burgund gebürtig, Priester und Kaplan der Kaiser Konrad II. und Heinrich III., schrieb eine »Vita Chuonradi« (deutsch von Pflüger, 2. Aufl., Leipz. 1892), die sich durch Natürlichkeit und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wipo — • Eleventh century priest and biographer Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Wipo — Wipo,   mittellateinischer Dichter und Biograph, * vor 1000, ✝ nach 1046; in den Artes liberales geschulter Priester aus Burgund, diente Konrad II. (seit dessen Wahl 1024) und Heinrich III. als Hofkaplan. Von Wipos acht Dichtungen über Ereignisse …   Universal-Lexikon

  • WIPO — Französisches Logo der Organisation: Organisation mondiale de la propriété intellectuelle Die Weltorganisation für geistiges Eigentum (engl. World Intellectual Property Organization, WIPO; französisch Organisation mondiale de la propriété… …   Deutsch Wikipedia

  • WIPO — I WIPO   [Abkürzung von englisch World Intellectual Property Organization], Weltorganisation für geistiges Eigentum. II WIPO   [Abk. für …   Universal-Lexikon

  • WIPO — Organisation mondiale de la propriété intellectuelle Organisation mondiale de la propriété intellectuelle Organe de l ONU Type d organisation Agence spécialisée de l ONU Acronymes OMPI, WIPO Chef …   Wikipédia en Français

  • WIPO — World Intellectual Property Organization Всемирная Организация по Интеллектуальной Собственности, ВОИС, специальное агентство ООН, расположена в Женеве. В ее рамках функционирует институциональный арбитраж и арбитраж по рассмотрению споров,… …   Glossary of international commercial arbitration

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”